Etiketten für Nahrungsergänzungsmittel

Produktetiketten für jedes Behältnis drucken

Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist durch ein stetiges Wachstum gekennzeichnet. Viele Leute wollen z. B. durch Vitaminpräparate ihrem Körper etwas Gutes tun oder streben nach dem perfekten Aussehen.

Bei der Vielzahl an Produkten ist es wichtig, dass Ihre Marke aus der Masse hervorsticht und den Endverbraucher sofort anspricht. Oft muss man schnell auf aktuelle Trends oder auf neue gesetzliche Bestimmungen der Health-Claim-Verordnung (Nahrungsergänzungsmittelverordnung) reagieren, damit die Produktetiketten konform verwendet werden können. Dank unserer Digitaldruckmaschinen sind diese schnellen Veränderungen kein Problem!

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihre Haftetiketten mit 48 h Expressproduktion drucken zu lassen, damit Sie der Konkurrenz immer eine Hantellänge voraus sind.

Heben Sie Ihr Produkt durch auffällige Etiketten hervor

Meistens muss man den Endkunden in nur wenigen Sekunden auf sein Produkt aufmerksam machen. Durch individuelles Etikettendesign in Kombination mit außergewöhnlichen Etikettenmaterialien gelingt es recht schnell, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Wir empfehlen, ein metallisches Papier zu verwenden. Das Bild zeigt Ihnen die dazugehörige Auswahl im Kalkulator. Viele Kunden haben mit diesem Material positives Feedback von ihrer Kundschaft erhalten. Metallic-Farben werden durch 4C Druck auf das silberene Material wunderbar simuliert. Eine andere Möglichkeit ist es, einzelne Elemente durch den Metallic-Effekt hervorzuheben, um somit einen einzigartigen Eye-Catcher im Etikett zu platzieren. Für unebende Behältnisse empfiehlt es sich, die metallisierte Folie auszuwählen.

Welche Angaben müssen auf dem Etikett für Nahrungsergänzungsmitteln stehen?

Nahrungsergänzungsmittel gelten als normale Lebensmittel und fallen unter die Kennzeichnungshinweise folgender zwei Verordnungen:

1 ) NemV – Nahrungsergänzungsmittelverordnung

2 ) LMIV – Lebensmittel-Informationsverordnung

Auf jede Verordnung genau einzugehen würde den Rahmen sprengen, deswegen schauen wir kurz auf die geforderten Kennzeichnungselemente der NemV. Für alle Pflichtangaben ist eine Mindestschriftgröße von 1,2 mm (bezogen auf die Höhe des kleinen x) vorgeschrieben. Die Schriftart, der Buchstabenabstand und der Farbkontrast müssen so gewählt sein, dass die Pflichtangaben gut lesbar sind. Sie dürfen nicht durch Bilder oder Werbung verdeckt sein.

Folgende Kennzeichnungselemente sollten vorhanden sein:

 1 . die Bezeichnung „Nahrungsergänzungsmittel“

2 . eine Empfehlung der täglichen Verzehrmenge in Portionenz. B. 2 Tabletten pro Tag

3 .  Nennung der charakteristischen Stoffkategorien, die das Produkt beschreibenwie z. B. Vitaminpräparat

4 .  Der Warnhinweis, dass die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschritten werden darf“

5 .  Angaben zur empfohlenen Tagesdosis in Prozentz. B. deckt 50 % der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C

6 .  Die Menge der Nährstoffe pro Verzehreinheitz. B. 1 Tablette enthält 20 mg Vitamin C

7 .  Der Abschreckungshinweis, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden sollten

8 .  Der Lagerhinweis, dass die Produkte außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern zu lagern sind